se
Seine Afgaben wird werner Steinfeldt übernehmen
hh
www
kkk
3
www
hhh
hhh
jj
ggg
cc
jj
hhh
fffffffwew cDQ
LL
GGG
GGGG
GGGG
HH
BB
ghhh
kkk
Der Bericht
ddff
NEWS
    FVS ROS 309”Bernhard Kellermann”
Wir haben noch einige freie Seiten  für Beiträge und Kurzgeschichten
                                                                                                                   Vielleicht kann ja der eine oder andere etwas beisteuern
Das Buch vom Norwegischen Autor    Sigmund Rodvelt            “Fisch für das Volk” erlaubt eine andere Sicht auf die damalige Hochseefischerei der DDR und ist sicherlich hoch interessant.
Hier ein Paar Übernachtungsadressen -Pension Fischerjung auf dem Klinikberg (also ehem. Poliklinik) unter www.booking.com/pension/fischerjung Tel.0381-20260980 -Hotel am Fischereihafen (eh.VVB-Gebäude) www.trivago.de Tel. 0172-3802151 -Wohnschiffe Severa (am Alten Friedhof-Fingerpier) www.wohnschiff-severa.de Tel.0381-8112130 -Hostel Rostock Backpackers Inn (hinter der BBS John Scheer) http://backpackers-rostock.de/ Tel.0381-80894140
Fotografien von den Anfängen nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1990.
Wer das Buch noch erwerben möchte, bitte bei Frank-Roland Fließ unter 03844813844 anrufen.
Rund 380 Schiffe von 17 Meter-Kuttern bis zu über 140 Meter langen Transport- und Verarbeitungsschiffen (TVS) oder Kühlschiffen von gut 10.000 BRT standen im Dienst der beiden volkseigenen Fischkombinate in Saßnitz und Rostock. Einige tausend Hochseefischer fingen in den 40 Jahren des Bestehens der beiden Betriebe auf allen Weltmeeren Fisch und andere Meerestiere für die Versorgung der Bevölkerung. Wissenschaftler der Institute erkundeten mit ihren Forschungs- schiffen – zuerst in Saßnitz, später von Rostock aus – und auch auf Produktionsschiffen für die Flotten neue ferne Fanggebiete. Jahrzehnte später wird die Zahl der Zeitzeugen immer kleiner, ein wertvoller Schatz an Wissen und Zeitdokumenten droht zu verschwinden. Die Faszination des Besonderen ihres Berufslebens führt die Fischer noch immer an Stammtischen zusammen. Erinnerungen aus der nicht mehr bestehenden Welt werden in Wort, Fotos und Filmen ausgetauscht. Wenngleich diese Aufnahmen oft mit Amateurtechnik geschossen wurden, beeindrucken sie auch heute noch den, der damals nicht dabei war. In diesen Band konnten Fotos aufgenommen werden, die früher aus verschiedenen Gründen nicht veröffentlicht wurden. Vornehmlich bis in die Mitte der 1970er-Jahre, fischten die Rostocker und die Saßnitzer genauso wie die Dampfer-Kollegen aus Cuxhaven, Bremerhaven, Glückstadt, Hamburg-Altona und Kiel. Begegnungen, Austausch und Hilfeleistungen kamen häufiger vor als bisher berichtet. Manches Fotos zeugt davon. So finden Aufnahmen von „Exoten“ wie dem Trawler MILLY EKKENGA der Glückstädter Heringsfischerei neben Bildern von Schlauchbootfahrten zur WILHELM LADIGES auf den Fangplätzen vor der US-Küste in diesem Buch ihren Platz.
                                            Info zum 8. Besatzungstreffen ROS 309                            Das 8. Besatzungstreffen soll am 26. September 2020 stattfinden.                                                         Ort: Rostocker Fischereihafen in der “Fischbratküche” des Rostocker Fischmarktes.                                                                   Beginn 15.30 Uhr Vorschläge und Beiträge für die Gestaltung werden gerne mit aufgenommen. Ich wünsche allen Besatzungsmitgliedern bis dahin viel Gesundheit damit wir uns dort alle wiedersehen.
Der Arbeitskreis Hochseefischerei Rostock gibt bekannt: Das 6.Traditionstreffen der Hochseefischerei findet am 01. Mai 2020 in Rostock statt. Näheres wird demnächst bekannt gegeben.
Davor jedoch:
Technische Daten Technische Daten